Brown Sugar selber machen

Dem aufmerksamen Leser dieses Blogs könnte vielleicht aufgefallen sein, dass ich in letzter Zeit bei amerikanischen Rezepten, die im Original nach „brown sugar“ bedürfen, schreibe, dass man stattdessen Zucker und Melasse oder Zuckerrübensirup nehmen soll. Ich back seit ca. 2 Jahren jetzt schon meine amerikanischen Rezepte so und wollte mal etwas längeres zur Erklärung hierzu schreiben.

Im Rezept zu diesem Banana Bread hatte ich ja schon einen längeren Zuckerrant gehabt und habe damals gesagt, dass ich für braunen Zucker immer den Rohrohrzucker, den man allgemein in deutsche Supermärkten findet, nehme. In meiner Kindheit haben wir immer den braunen Zucker aus dem real-Markt genommen (sunsugar braunen Rohrzucker unraffiniert in der grünen Packung). Das war daraufhin meine standardmäßige Substitution für amerikanischen „brown sugar“. Das kann allerdings Probleme bei manchen Rezepten machen.

Der traditionelle amerikanische braune Zucker, der zum Beispiel für Chocolate Chip Cookies wichtig für die Textur und den Geschmack ist oder auch Blondies erst richtig karamellig werden lässt, ist nämlich von der Textur her viel feiner. Mein großer Aha-Moment kam als mein Blondies Rezept beim ersten mal sehr flach und hart wurde, weil ich einen Rohrohrzucker aus dem Biosupermarkt genommen hatte. Seit dem nehme ich den Rohrohrzucker und seine Varianten nur für das Topping geeignet sind oder bei Rezepten, die explizit danach verlangen.

Also, nach all diesem Vorgeplänkel, wie bin ich darauf gekommen, weißen Zucker mit Melasse als Ersatz für braunen Zucker zu nehmen? Laut den Wikipedia-Weisen ist der braune Zucker aus den USA ohnehin nur weißer Rohrzucker, dem Melasse nachträglich zugefügt wurde. Eine kurze Google-Suche nach „make your own brown sugar“ zeigt mehr als 10 Millionen Ergebnisse. Hier also noch ein Beitrag zu dieser Schwämme an Blogbeiträgen zum Thema… So macht man seinen eigenen braunen Zucker:

1 cup brown sugar = 200gr Zucker + 1 EL Melasse

Das wars. Ich mische das einfach so in die Rezepte, da ich den Zucker ja ohnehin im besten Fall mit der Butter cremig schlage.

Als Alternative zur Melasse, die ich bisher nur im Biosupermarkt gefunden habe, kann man auch gut Zuckerrübensirup nehmen. Ich finde Melasse etwas „rauchiger“ und ich habe bei Melasse nicht dass ich das Problem, dass Mitbewohner sie für Stipsbrote aufesse.20170801_112527.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s