Sherry Yard’s Quintessential Chocolate Chip Cookies

IMG_2631[1]

Es ist ja nicht wirklich so als ob es noch nicht ein Chocolate Chip Cookie Rezept auf diesem Blog gäbe (z.B. die der nächsten Präsidentin der USA oder die von Melania Trump oder auch die von meiner Oma). In letzter Zeit habe ich aber eine gewisse Obsession mit Cookie Rezepten entwickelt und kann irgendwie nicht aufhören a) YouTube Videos über Chocolate Chip Cookies zu gucken und b) daraufhin selbige zu backen und zu essen. Wer mal binge-watching im Doppelten Sinne betreiben will, dem kann ich sehr die Videos von Christina Tosi, Everyday Food, Bon Appetit, oder auch Great British Bake Off zu diesem Thema ans Herz legen. Ihr seid aber gewarnt.

Anyway, was ich durch binge-watching von Keksbackvideos gelernt habe und was meine eigenen Kekse sehr verbessert hat ist folgendes:

1) es hilft die Butter und den Zucker sehr lange miteinander cremig zu schlagen (Christina Tosi macht es ca. 10 Minuten). Die Butter muss wirklich sehr weich hierfür sein, also sollte man vorausschauend planen und die Butter ca. 2-3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

2) Kekse formen, und kalt stellen oder einfrieren hilft den Keksen die runde Form beizubehalten. Man sollte zudem immer etwas tiefgefrorenen Keksteig im Gefrierfach haben.

Hier nun also ein Keks-Rezept in dem ich diesen neuen Techniken angewendet habe. Es ist das ultimative Keksrezept von Sherry Yard via New York Times bzw eigentlich habe ich es zuerst bei Wednesday Chef gesehen.IMG_2619[1]

Butter und Zucker cremig schlagen (ich habe es wirklich 10 Minuten gemacht)

IMG_2613[1]

Pro-Tipp, wenn ihr zu geizig für braunen Zucker seid oder keinen findet, weißer Zucker plus Melasse = brauner Zucker!

IMG_2618[1]

Während Butter und Zucker cremig geschlagen werden, könnt ihr (wenn ihr einen Standmixer habt…) die Schokolade hacken.

IMG_2621[1]

Ein paar kalte Keksteigbällchen auf dem Backblech (Silpat ist übrigens super als Backpapier-Ersatz)

IMG_2624[1]

Den Rest des Teiges habe ich in Plastikfolie eingewickelt und tiefgefroren (ich hatte zwei dieser kleinen Wurstrollen…)IMG_2632[1]

Gibt es etwas besseres als warme Chocolate Chip Cookies mit einem Glas Milch? (nein, die Antwort lautet nein!)

 

Und hier das komplette Rezept:

Quintessential Chocolate Chip Cookies

Rezept von Sherry Yard

Zutaten

  • 115gr weiche Butter
  • 100 gr Zucker
  • 80 gr brauner Zucker (oder 80 gr. weißer Zucker + 2 TL Melasse oder Zuckerrübensirup)
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt (oder 1 TL Vanillezucker)
  • 185 gr Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 225 gr dunkle Schokolade, klein gehackt

Anleitung

  1. Butter cremig schlagen (ca. 2 Minuten).
  2. Beide Zucker zu Butter hinzufügen und cremig schlagen (ich habe es 10 Minuten gemacht, das Rezept sagte 1 Minute).
  3. Salz, Ei und Vanille der Buttermischung hinzufügen und kurz mischen bis gut kombiniert.
  4. Mehl und Natron zusammen mischen und der Buttermischung hinzufügen. Kurz mischen bis Mehlmischung gerade so aufgenommen wurde (das Mehl sollte nicht zu lange gemischt werden, weil sonst irgendwelche chemischen Prozesse mit Gluten passieren, die ich nicht richtig verstehe, aber die nicht gut für eure Cookies sind…)
  5. Gehackte Schokolade unter den Teig mischen.
  6. Ggf. Teig ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen (oder aufgerollt einfrieren)
  7. Ofen auf 160C vorheizen. Keksteig mit Teelöffeln auf mit Backpapier ausgelegtem Backblech platzieren. Ca. 4 cm Platz zwischen Teigbällchen lassen.
  8. Kekse ca. 10 – 14 Minuten bei 350 C backen (immer mal wieder raufschauen. Meine sind recht lange dringeblieben und eher dunkler, aber Kekse schmecken auch toll wenn sie heller sind.
  9. Eingefrorerener Keksteig hält ca. 1 Monat (als ob ihr so lange aushalten könnt…). Ihr könnt den Keksteig einfach wie Salami schneiden und den TK Teig direkt backen.

English Version

Sherry Yard’s Quintessential Chocolate Chip Cookies

Ingredients

  • 1 stick butter, softened
  • 1/2 cup white sugar
  • 1/2 cup light brown sugar
  • 1 teaspoon vanilla extract
  • 1 egg
  • 1/4 teaspoon salt
  • 1 1/2 cups flour
  • 1/2 teaspoon baking soda
  • 8 oz bittersweet chocolate chopped

Directions

  1. Cream butter until soft (about 1 minute). Add sugars and cream until light and sugar is well absorbed (original recipe called for 2 minutes, I did this for 10 minutes following Christina Tosi’s lead)
  2. Add vanilla extract, egg, and flour to butter mixture and mix well but do not overmix
  3. Combine flour and baking soda. Add to butter mixture and mix until just combined.
  4. Add chopped chocolate
  5. Preheat oven to 350 F. Drop rounded teaspoonfulls of cookie dough on baking sheet.
  6. Bake at 350F for 10 – 14 minutes or until the cookies are golden and crispy.
  7. If you want to freeze cookies, roll into logs and wrap in plastic wrap. Cookies can be baked from frozen, just add a few extra minues.
Dieser Beitrag wurde unter Kekse abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s