Dreck (Dirt)

Heute mal ein wahres Familienklassikerrezept: Dirt. Das Besondere an diesem Nachtisch ist, dass er wie Dreck aussieht (hätte man jetzt vom Namen her nicht unbedingt erwartet, ich weiß…). Als ich etwa drei oder vier war und wir bei meiner Oma auf der Veranda saßen gab es das erste Mal Dirt als Nachtisch. Ich dachte für die längste Zeit, dass wirklich der Dreck in Kalifornien so lecker ist wie bei meiner Oma damals, aber eigentlich ist Dirt gut zermanschte Oreos mit einem leckeren Pudding untendrunter. Seitdem ich mich erinnern kann gab es Dreck zu allen möglichen Anlässen: Weihnachten, Neujahr, Geburtstage, Konfirmationen, und sogar zur Beerdigung. Wirklich ein extrem vielseitiges Dessert.

Die Anfänge dieses Blogs sind im Grunde auch auf dieses traditionsreiche Rezept zurückzuführen. Denn, mit diesem Rezept habe ich es sogar schon ins Fernsehen geschafft. Vox hat vor sehr langer Zeit für seine Fernsehsendungen mit Zuschauern Werbespots gedreht und ich habe einen Werbespot für das Kochduell gemacht! Eingeweihte werden sich noch gut an so unfassbar professionell artikulierte Catchphrases wie „BaNAAAAnen“ oder „Cookies… ZERMANSCHEN“ erinnern. Die Fotos zu dem Rezept stammen auch von dieser ersten Bewerbung und dann dem Werbespotdreh, weil ich das Rezept länger nicht mehr gemacht habe (das müsste eigentlich geändert werden bald, aber ich wurde aufgefordert es doch bitte jetzt schon auf den Blog zu stellen, also beuge ich mich dem Willen des Volkes).

Nun ja, zurück zum Dreck.  Hier mit Kameramann in Küche:


Schritt 1: Kekse zerMANSCHEN!

Schritt 2: Pudding, Sahne, Frischkäse, Puderzucker und Butter vermischen.

Schritt 3: Kekse, BA-NAAAAAAAAA-nen und Puddingmasse abwechselnd in sauberen Blumenbottich schichten.

Schritt 4: Im letzten Schritt, den Dreck am Fenster essen mit Kameramann draußen:

Und hier das komplette Rezept:

Dirt

Rezept von  Grandma (die es aber glaube ich von hier hat)

1 gr Pkg dunkle Kekse ( Oreo’s oder Ähnliches.)

60g Butter

200g Frischkäse

1 Tasse Puderzucker

3 Tassen Milch

1 Pkg Instant Pudding (200g)

400g geschlagene Sahne

3 Bananen in Scheiben

Die Kekse zerkrümeln bis sie die Konsistenz von Dreck haben.

Butter, Frischkäse und Puderzucker vermischen. In einer anderen Schüssel Pudding anrühren und dem Frischkäse-Gemisch zufügen. Schlagsahne unter die Mischung heben.

In einem großen Blumentopf die zerkleinerten Kekse, Bananen, und Puddingmischung schichten. Zum Schluss mit reichlich „Keksdreck“ bedecken und mit Plastikblumen ausdekorieren. Einige Stunden in den Kühlschrank stellen und als Pflanze servieren.

Dieser Beitrag wurde unter Familienklassiker, Ridiculous abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s