Kürbispüree (Pumpkin Puree)

Heute mal ein „Rezept“ für eine wichtige Komponente vieler amerikanischen Thanksgiving und Weihnachtsrezepte: Kürbismus! In den USA kann man „Canned Pumpkin“ (Kürbispüree in Dosen) kaufen und daraus dann Pumpkin Pie (für Thanksgiving!) oder leckeres Pumpkin Bread oder andere Kürbisleckereien machen.

Ich muss zugeben, dass ich noch nie in meinem Leben Canned Pumpkin benutzt oder überhaupt gesehen habe. Wir haben früher immer das Innere vom Halloween Kürbis eingekocht und daraus unser eigenes Kürbispüree gemacht und daraus dann den Thanksgiving Pumpkin Pie gemacht. Dieses Jahr hatte ich leider keine Zeit einen Jack-O-Lantern zu machen (deshalb auch die lange Blogabstinenz) und habe mir extra einen Kürbis zum Einkochen gekauft.

Es ist wirklich EXTREM leicht Kürbispüree zu machen. Hier ist die Anleitung, die ich grob verwendet habe. Ich habe einen Hokkaido Kürbis gekauft, weil der in deutschen Supermärkten meistens erhältlich ist. Es war viel einfacher als ich gedacht habe daraus das Mus zu machen. Übrigens: DEN HOKKAIDO KÜRBIS MUSS MAN NICHT SCHÄLEN, DAS SCHÄLEN KANN SEHR GEFÄHRLICH SEIN WEIL MAN SICH MIT DEM MESSER VERLETZEN KANN, also lieber gar nicht erst dran denken ihn zu schälen.

Hier jetzt die Fotos mit Erklärung:

1. Man braucht einen Topf mit kochendem Wasser und einen Hokkaido Kürbis.

Schritt 2: Kürbis klein schneiden. Glibber und Kerne rausnehmen (man kann die Kerne auch rösten, aber ich hatte gestern keine Lust mehr dazu). HOKKAIDO KÜRBIS NICHT SCHÄLEN (andere Kürbisse müsste man schälen, aber dann SEHR vorsichtig sein)

Schritt 3: Kürbisstücke kochen bis der Kürbis weich ist (je nach dem wie groß man die Stücke geschnitten hat, ca. 15 – 20 Minuten)

Schritt 4: Wasser abkippen (wobei ein bisschen noch drin bleiben kann)

Schritt 5: Mit einem Zauberstab pürieren bis es in etwa die Konsistenz von Apfelmus hat (vielleicht muss noch mehr von dem Kochwasser rein). Das Tolle am Hokkaido Kürbis ist, dass man die Haut mitpürieren kann.

Und so einfach macht man sein eigenes „canned pumpkin“ oder Kürbispüree liebe Leute! Ich werde diesen Kürbismus noch für viele Rezepte benutzen! Mhhhhh Kürbis…

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kürbispüree (Pumpkin Puree)

  1. Pingback: Kürbisbrot (Pumpkin Break) | americanbaking

  2. Julia schreibt:

    Hallo, danke für das Rezept. Kannst du vielleicht etwas dazu sagen, wie lange das Mus dann haltbar ist? Ich würde dann wahrscheinlich gleich doppelte Menge einkochen oder so, weil ich total auf Kürbis stehe und auch gerne damit backe. Danke und LG Julia

    • americanbaking schreibt:

      Wenn man es einfriert würde ich sagen so 5-8 Monate. Im Kühlschrank vielleicht so eine Woche. Ich habe noch welches bei mir im Gefrierfach von letztem Jahr, was ich mal langsam aufbrauchen sollte… LG, Linnea

  3. Pingback: Herbstliche Kürbis und Grünkohl Muffins | Naturally Ariana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s