Zitronentarte (Lemon tarte)

Erstens, ist aus meinem Ziel wöchentlich (!) einen Eintrag zu schreiben aufgrund der allgemeinen Hektik der letzten Monate leider nichts geworden. Und wieder bin ich dem Konzept dieses Konzeptblogs etwas untreu. Das folgende Rezept is nämlich gar nicht amerikanisch, sondern kommt aus dem deutschen Basic Cooking Kochbuch und ist wahrscheinlich am ehesten ein „Mediterraner Basic“ laut Kochbuch. ABER dafür ist das folgende Rezept wirklich lecker und ich verspreche Besserung und ganz viele tolle Thanksgiving- und Weihnachtsrezepte die nächsten Wochen.

Ich muss bei Zitronen immer an meine Tante denken, die im schönen Kalifornien einen Zitronenbusch im Garten hat, wo die leckersten größten Zitronen wachsen, die es gibt. Ich hatte neulich zufällig gerade ganz viele Zitronen da und auch alle anderen Zutaten für die Tarte da, und da wurde mal spontan eine Zitronentarte gebacken. Die säuerlichen Zitronen und die leckere buttrige Kruste sind eine tolle Kombination und bringen etwas sommerliches Flair in kalte graue Wintertage.

Fertige Tarte (und Strandkerzendeko)


Schritt 1: Butter in das Mehl, den Zucker, das Eigelb und Zitronenabrieb für den Teig schneiden.

Schritt 2: Den Teig in eine Form pressen (eigentlichsollte man den Teig ausrollen und in eine Tarteform von 30cm tun. Aber sowas habe ich nicht, also habe ich ihn in meiner Standardform gebacken).

Schritt 3: Den Teig mit Backpapier auslegen, Bohnen rauf und 10 Minuten vorbacken.

Schritt 4: Die Eier, Eigelb, Zucker, und Zitronenschalenabrieb und Zitronensaft mischen. Geschlagene Sahne unterheben.

Schritt 5: Mischung auf den vorgebackenen Teig und nochmal ca 50 Minuten in den Backofen.

Schritt 6: Die Tarte mit Puderzucker bestreuen und den Puderzucker bei Oberhitze kurz karamellisieren lassen (ich hatte Angst, dass meine Tarte verbrannt und war leider nicht ganz so konsequent mit dem bräunene weshalb hier noch ein paar weiße Stellen zu sehen sind)

Und hier das komplette Rezept:

Zitronentarte

Rezept von  Basic Cooking

Zutaten

Für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 60g Zucker
  • 100g kalte Butter
  • Zitronenschale einer 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 1 TL gemahlene Vanille (ich habe 1 TL Vanillezucker genommen…)
  • 1 Eigelb

Für die Füllung:

  • 2 1/2 unbehandelte Zitronen
  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 200gr Zucker
  • 125gr Sahne
  • 1 EL Puderzucker

Anleitung

  1. Mehl für den Teig mit dem Zucker in eine Schüssel geben. Kalte Butter kleinschneiden, mit Zitronenabrieb, Vanille und Eigelb zum Teig geben.
  2. Teig nur so lange kneten bis keine Butterstückchen mehr im Teig sind (mit kalten Händen, zwei Gabeln, gutem Standmixer oder Piecutter wer so was hat).
  3. Teig ausrollen, in Tarteform tun und eine Stunde in den Kühlschrank (ich bin faul und ungeduldig und habe den Teig ungefähr 10 Minuten nach draußen auf den Balkon gestellt). Den Teig mit Backpapier abdecken und Bohnen, Erbsen oder ähnliches obenrauf (damit Gewicht ist) und bei 180C ca 10 Minuten vorbacken.
  4. Für die Füllung: Eier, Eigelb, Zucker cremig schlagen. Zitronenabrieb und Zitronensaft dazugeben. Geschlagene Sahne untermischen. Die Füllung auf den vorgebackenen Teig kippen.
  5. Tarte bei 150C ca 50 Minuten backen bis die Creme fest ist.
  6. Tarte auskühlen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und mit Grillfunktion vom Ofen bräunen.
  7. Genießen! Übrigens: Eiweiß die überbleiben kann man super einfrieren und später für andere Rezepte benutzen.

English Version

Lemon Tarte

Ingredients

For the crust:

  • 200g flour
  • 60g sugar
  • 100g cold butter
  • Lemon peel from 1/2 lemon
  • 1 teaspoon vanilla
  • 1 egg yolk

For the filling:

  • 2 1/2 lemons
  • 4 eggs
  • 1 egg yolk
  • 200gr sugar
  • 125gr heavy cream, whipped
  • 1 tablespoon powdered sugar

Directions

  1. Put flour and sugar for crust into bowl. Cut in cold butter and add lemon peel, vanilla, and egg yolk.
  2. Mis dough until the flaky (like a pie crust)
  3. Roll out dough and put in a tarte dish (I used my regular cake pan). You are supposed to chill the dough for one hour, but I only chilled it for 10 minutes and it turned out fine.
  4. Cover the crust dough with parchment paper, put dry peas or beans on top and bake for 10 minutes at 375F.
  5. For the filling: Mix eggs, egg yolk, and sugar until light and frothy. Add lemon zest, lemon juice and whipped cream. Dump on crust.
  6. Bake tarte at 300F for about 50 minutes or until filling is set.
  7. Let tarte cool. Before serving, sprinkle with powdered sugar and place under oven set to broil function. Let brown very briefly.
  8. Enjoy! Store left-overs in the fridge. Also, you can freeze the leftover egg white for use in later recipes.
Dieser Beitrag wurde unter Kuchen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s