Rhabarberkuchen (Rhubarb Dessert)

Ich liebe Rhabarber so sehr. Dieses Rezept ist das wahrscheinlich beste Rezept für Rhabarber, das es gibt. Es ist zwar September, aber als vorausschaunde Rhabarberliebhaberin habe ich mir im Frühjahr Rhabarber eingefroren und konnte diesen Kuchen daher auch im Spätsommer machen.

Die drei Lagen verschmelzen dank ordentlich Butter und Sahne zu einem absolut dekadentem Rhabarbergenuss. Rhabarber hat besonders im mittleren Westen der USA einen Kultstatus und dieses Rezept wäre auch in einer Kirche in Minnesota ein großer Hit. Die beste Hommage an Rhabarber kommt immer noch von Garrison Keillor: hier und hier.

Dieses Rezept ist mal wieder von allrecipes.com und benötigt aufgrund der drei Lagen etwas Aufmerksamkeit über etwa zwei Stunden verteilt. Ungesund untertreibt glaube ich etwas die Kalorienzahl, die hier zusammen kommen. Daher bitte mit vielen Menschen teilen!

Dekadenter Hochgenuss.

Schritt 1: Den Mürbeteig machen. Dazu kalte Butter in Mehl und Zucker einschneiden (also kleine Stücke nach und nach und gut mischen. Der Teig wird etwas krümelig bleiben.

Schritt 2: Den Mürbeteig in eine 33cm x 23cm x 5cm (13in x 9in x 2in) Form geben und mit den Fingern festdrücken. Den Mürbeteig 20 Minuten bei 180C backen oder bis er gerade goldgelb ist.

Schritt 3: Den Mürbeteig aus dem Ofen nehmen und dann die Rhabarberfüllung mit Eigelb, Zucker, Sahne und Mehl machen. Diese dann auf den leicht abgekühlten Mürbeteig tun und das ganze wieder 50 – 60 Minuten in den Ofen tun.

Schritt 4: Kuchen backen bis er wieder goldgelb ist.

Schritt 5: Eischnee für die Meringue Haube schlagen und auf den Kuchen tun. Das ganze wieder 12 – 15 Minuten in den Ofen tun, bis der Eischnee angebräunt ist.

Und hier das komplette Rezept:

Rhabarberkuchen (Rhubarb Dessert)

Rezept von allrecipes.com

Zutaten

Für den Mürbeteig:

  • 250gr Mehl
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 225gr kalte Butter

Für die Rhabarberfüllung:

  • 400gr Zucker
  • 40gr Mehl
  • 1 Teelöffel Salz
  • 6 Eigelb, geschlagen
  • 200gr Sahne
  • 600gr Rhabarber in Scheiben geschnitten (frisch oder tiefgefroren)

Für die Meringue Haube

  • 6 Eiweiß
  • 1 Teelöffel Weinsteinpulver (siehe Snickerdoodles Rezept für Erklärung, geht auch ohne)
  • 150gr Zucker
  • 1 Teelöffel Vanillezucker

Anleitung

  1. Mehl und Zucker für den Mürbeteig zusammen mischen. Kalte Butter reinschneiden und den Teig in eine 33cm x 23cm x 5cm große Form drücken und bei 180C 20 Minuten backen.
  2. Den Teig aus dem Ofen nehmen und währen er leicht abkühlt die Eigelb cremig schlagen. Sahne, Zucker, Salz und Rhabarber hinzufügen und die Mischun auf den Mürbeteig kippen. Das ganze 50 – 60 Minuten bei 180C in den Ofen.
  3. Eiweiß und Zucker mit Weinsteinpulver wenn vorhanden steif schlagen. Auf den Kuchen rauf und nochmal 12 – 15 Minuten bei 180C backen.
  4. Abkühlen lassen. Am besten in den Kühlschrank stellen am Abend vorher und genießen.

English Version

Rhubarb Meringue Dessert

Ingredients

  • CRUST
    2 cups flour
    1 cup cold butter
    FILLING:
    2 cups sugar
    1/3 cup all-purpose flour
    1 teaspoon salt
    6 egg yolks, beaten
    1 cup whipping cream
    5 cups sliced fresh or frozen rhubarb
    MERINGUE:
    6 egg whites
    1/2 teaspoon cream of tartar
    3/4 cup sugar
    1 teaspoon vanilla extract
    2 tablespoons sugar

Directions

  1. In a bowl, combine the flour and sugar; cut in butter until crumbly. Press into a greased 13-in. x 9-in. x 2-in. baking dish. Bake at 350 degrees F for 20 minutes. Cool on a wire rack while preparing filling. In a bowl, combine the sugar, flour and salt. Stir in egg yolks and cream. Add rhubarb. Pour over crust. Bake at 350 degrees F for 50-60 minutes or until set.
  2. In a mixing bowl, beat egg whites and cream of tartar on medium speed until soft peaks form. Gradually beat in sugar, a tablespoon at a time, until stiff peaks form. Beat in vanilla. Spread over hot filling. Bake for 12-15 minutes or until golden brown. Cool on a wire rack. Refrigerate for 1-2 hours before serving. Refrigerate leftovers.
Dieser Beitrag wurde unter Ridiculous abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s